Startseite | Impressum
Labor

09/28/17

Planen, prüfen, forschen: Das Baustofflabor an der Hochschule Magdeburg-Stendal

Prof. Ulrike Ahlers im Baustofflabor der Hochschule Magdeburg-Stendal, in das sie vor kurzem auch ihr Büro verlegt hat.
Hochschule Magdeburg Stendal Labor Baustoffe Ulrike Ahlers

Erst mit dem Schritt hinter die Labortüren zeigen sich die ganzen Dimensionen: meterhohe Maschinen, Regale voller Proben und groß angelegte Projektarbeiten. Im Baustofflabor der Hochschule Magdeburg-Stendal prüft das Team um Prof. Ulrike Ahlers Beton, Gesteinskörnungen und Zemente. In Kooperation mit Unternehmen ist sie immer wieder auf der Suche nach neuen Lösungen für die Branche. Zwar beginnt die Geschichte des Baustofflabors lange vor ihrer Zeit in Magdeburg, aber lebendig und zum festen Partner für Unternehmen ist es erst durch ihr Engagement geworden.

In einem Gastbeitrag für KAT beschreibt sie wichtige Säulen ihrer Arbeit:

Unternehmenskontakte und Netzwerkarbeit:

Wir pflegen den engen Kontakt zu unseren Projekt- und Industriepartnern. Zahlreiche Netzwerktreffen und Forschungskongresse sind fester Bestandteil für eine forschungs- und innovationsreiche Zusammenarbeit. Neue Forschungsansätze sind im ersten Moment meist Problemstellungen aus der Wirtschaft und ermöglichen uns neue Forschungsfelder. Für das Vertrauen in die Hochschule und in unser Team sind wir unseren Partnern sehr dankbar.  

Innovative Ideen:

Viele der heutigen, für das Labor wichtigen Kontakte stammen aus früheren Zeiten. Praxis schafft Vertrauen bei den Unternehmen. Aber es sind auch die innovativen Ideen des Teams, die das Interesse der Wirtschaft wecken. In diesem Jahr erhielt einer unserer Master-Absolventen den Preis der Bauindustrie. Sein Thema: Die Wirkung von Erhärtungsbeschleunigern auf den Hydrationsverlauf sowie die Festigkeitsentwicklung von Zement-Flugasche-Systemen. Dieses Jahr geht ein Umweltpreis der Landeshauptstadt Magdeburg auch an unser Team für die Entwicklung eines ökologischen Baustoffes für Biogasanlagen.

Das Team des Labors:

Zum Team des Baustofflabors gehört ein Betontechnologe, der Leiter der VMPA anerkannten Betonprüfstelle ist. Das restliche Team besteht aus befristeten, über Forschungsprojekte angestellte und finanzierte Mitarbeiter.  Durch Netzwerke und Kooperationen mit Universitäten haben wir das Glück, dass meine wissenschaftlichen Mitarbeiter die Möglichkeit haben zu promovieren. Das ermöglicht es uns, unsere gut ausgebildeten Absolventen an der Hochschule zu halten.

Beton, Gesteinskörnungen und Zemente – vieles ist möglich:

Der Fachbereich besteht aus einer Vielzahl von Fachgebieten und kann auch bereichsübergreifend agieren. Diese Zusammenarbeit ermöglicht eine größere Bandbreite an Forschungsansätzen und Lösungsstrategien. Problemstellungen und Projektvorlaufsplanungen werden grundlegend im Team sowie mit Kollegen aus anderen Bereichen besprochen. Kleinere Arbeitspakete können dadurch von Studenten im Rahmen von Abschlussarbeiten bearbeitet werden. Vorrangig befassen wir uns mit Forschungsprojekten, jedoch sind auch normgerechte Untersuchungen bzw. die Entwicklung von speziellen Methoden für Unternehmen realisierbar.


Vom Flur des Baustoff-Labors geht es in die einzelnen Hallen.
KAT Labor Baustoffe Flur

KAT Hochschule Magdeburg Stendal Baustofflabor 1
KAT Hochschule Magdeburg Stendal Baustofflabor 3
Einblicke: Maschinen und Proben aus dem Baustofflabor.
KAT Hochschule Magdeburg Stendal Baustofflabor 2
Je nach Anfrage von Unternehmen und Projekten wird der Bestand stetig erweitert.
KAT Hochschule Magdeburg Stendal Baustofflabor 4