Startseite | Impressum
Labor-Steckbrief

Industrielabor Funktionsoptimierter Leichtbau

an der Hochschule Magdeburg-Stendal

Standort

Hochschule Magdeburg-Stendal, Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Industriedesign (IWID), Institut für Maschinenbau, Haus 18, Breitscheidstraße 2, 39114 Magdeburg

Ausstattung

Mechanische Prüfung:

  • Universal-Prüfmaschine für Zug, Druck und Biegung
  • Pendelschlaghammer
  • Härteprüfgeräte
  • Dynamisch-Mechanische Analyse (DMA)

Optische-/Oberflächenprüfung:

  • IR-Spektrometer
  • Lichtmikroskop
  • Fibreshape
  • Tensiometer
  • Blasendrucktensiometer

Probenvorbereitung:

  • Rotationsmikrotom
  • Laboranlage zur Corona-Behandlung
  • Mobile Laboranlage zur Pyrosil-Behandlung

Thermomechnanische Analyse:

  • Fogging-Tester
  • Prüfgerät zur Ermittlung der Erweichungstemperatur
  • Schmelzindex-Prüfgerät

Mechanische Bearbeitung:

  • Präzisionssäge
  • Feinstrahlgerät

Klimaprüfung/Konditionierung:

  • Klimaprüfschrank
  • Vakuum-Trockenschrank
  • Prüfstand zur Freibewitterung
  • Labormuffelofen
  • Glühöfen mit Rampenfunktion
  • Präzisionswaagen
  • Digestorien
  • Verfahrensentwicklung
  • Laborpresse
  • RTM-Light Anlage
  • Vakuumpumpen
  • Spritzgussmaschine
  • Modellbauwerkstatt
Leistungen
  • Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Faser-Kunststoffverbunde (FKV) und des Klebens
  • Werkstoffprüfung zur Ermittlung von Kennwerten, insbesondere zur Unterstützung der Berechnung und zur Verifizierung von Berechnungsergebnissen
  • Berechnung und Konstruktion von Leichtbaustrukturen insbesondere aus FKV bzw. Metall-/FKV-Hybridstrukturen mit numerischen Methoden
  • Verfahrensentwicklung und Prototyping von Bauteilen aus FKV
  • Planung und Durchführung qualitativ hochwertiger, effizienter und an den Bedarf der Industrie angepasster Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen auf dem Gebiet der Faser-Kunststoffverbunde, des Klebens und der numerischen Analyse,
  • Einbindung von Studierenden des Maschinenbaus in aktuelle industrielle Forschungs- und Entwicklungsarbeiten
Nutzung möglich für:
  • (insbesondere) kleine und mittelständische Unternehmen mit Interesse an Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie Weiterbildung ihrer Mitarbeiter

Abgeschlossene/laufende Projekte/Partner (Auswahl):

Entwicklung eines Leichtbauanhängers in Mischbauweise aus pultrudierten Profilen aus glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK); Draisine – Entwicklung eines Fehler-Lokalisierungs- und Bestimmungssystems für Schienen; Entwicklung eines adaptiven Leichtbaurampensystems für Behindertentransportwagen (BTW) und Krankentransportwagen (KTW) in intelligenter Mischbauweise unter Nutzung von modernen Materialien aus Faser-Kunststoffverbunden; Entwicklung von Leichtbaurotoren für Laborzentrifugen in intelligenter Mischbauweise

Genutzt wurde das Industrielabor bislang unter anderem von diesen Unternehmenspartnern: Ackermann Fahrzeugbau GmbH, PLR Prüftechnik Linke & Rühe GmbH, Ambulanzmobile, SIGMA Laborzentrifugen GmbH